Verzweigtkettige Aminosäuren und Albumin

Wissenschaftler aus Japan untersuchten bei Patienten mit Herzinsuffizienz und verminderten Albuminspiegeln den Einfluss einer Supplementierung von verzweigtkettigen Aminosäuren (Leucin, Isoleucin und Valin, auch BCAAs genannt) auf den Krankheitsverlauf. Sie konnten nachweisen, dass eine Supplementierung mit verzweigtkettigen Aminosäuren den Albuminspiegel erhöhte und den Herz-Thorax-Quotient verminderte.

Referenz:
Uchino Y et al.: Effect of Oral Branched-Chain Amino Acids on Serum Albumin Concentration in Heart Failure Patients with Hypoalbuminemia: Results of a Preliminary Study. Am J Cardiovasc Drugs. 2018 Mar 6.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.